Statement Andreas Breitenmoser

Eine Jugendfeuerwehr zu gründen und zu leiten, ist schon lange ein Herzenswunsch von mir. Als mir die Möglichkeit geboten wurde, machte ich die Ausbildung zum Schiedsrichter in Interlaken.

Nach der ersten Schweizermeisterschaft war es für mich ganz klar, die Ausbildung zum Schiedsrichter CTIF auch zu machen. Dieses Glück hatte ich und ich absolvierte die CTIF-Ausbildung in Linz. In Mulhouse an den internationalen CTIF-Jugendfeuerwehrwettkämpfen durfte ich im Berechnungsausschuss  A mein Wissen erweitern und einbringen, mit allen teilnehmenden Ländern zusammenarbeiten, auch mit den Jugendlichen und deren Betreuern. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten CTIF-Wettkämpfe und die grosse Verantwortung;  eventuell auch wieder im Berechnungsausschuss A. Den Rucksack mit Erfahrungen konnte ich prall gefüllt mit nach Hause nehmen, um dann wieder einsetzen zu können sowie Kontakte pflegen und auffrischen.